Acht Kreismeistertitel für die TG Biberach

Gleich 20 Bogenschützen der TG Biberach starteten am vergangenen Sonntag bei der Hallenkreismeisterschaft des Schützenkreises Biberach-Iller. Da die Ergebnisse nicht wie früher zur Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft sondern direkt zur Landesmeisterschaft herangezogen werden, war die Anspannung bei einigen Schützen besonders groß.

Die Schützen wurden aufgrund der großen Teilnehmerzahl in zwei Gruppen aufgeteilt. Am Vormittag kamen die „Kleinen“ bereits groß raus. Marvin Kunze freute sich riesig über 387 Ringe und den ersten Platz in der Klasse Recurve Schüler B. Auch Erik Bitterwolf war mit seinen 187 Ringen und seinem dritten Platz in der Klasse Recurve Schüler C höchst zufrieden. Aber auch die „Großen“ waren bereits am Vormittag am Start. In der Disziplin Blankbogen Master darf sich Torsten Petsching mit 327 Ringen Kreismeister nennen. Alois Branz belegte mit 261 Ringen den zweiten Platz. In der Disziplin Langbogen sammelte Ralf Buchmüller 388 Ringe und darf sich ebenfalls Kreismeister nennen.

Unser Team am Vormittag (es fehlt Marvin Kunze)

 

Am Nachmittag trat der größere Teil der TG Biberach an. Sandro Castrignanò (510 Ringe/5. Platz), Wolfgang Roß (457 Ringe/7. Platz) und Lennart Schierholz (407 Ringe/8. Platz) erreichten als Mannschaft in der Klasse Recurve Herren 1374 Ringe und damit den dritten Platz als Team. Passend dazu traten die Damen Stephanie Kolb (513 Ringe/2. Platz), Anika Herzig (511 Ringe/3. Platz) und Petra Bitterwolf (424 Ringe/5. Platz) in der Klasse Recurve Damen an und gewannen als Mannschaft mit 1448 Ringen den ersten Platz.

Das nächste Team der TG Biberach war in der Klasse Recurve Masters m vertreten. Edwin Herzig (501 Ringe/5. Platz), Henning Draheim (492 Ringe/7. Platz) und Thomas Jäger (487 Ringe/8. Platz) holten sich mit 1480 Ringen den dritten Platz. Direkt davor auf dem Platz positionierte sich ein weiteres Team der TG: Günter Schilling, Hans Süßmuth und Anton Butz erkämpften sich mit 1546 gemeinsamen Ringen den zweiten Platz in der Klasse Recurve Masters m. Dabei haben sie sich in der Mannschaftswertung selbstbewusst in die „jüngere“ und anspruchsvollere Klasse mit mehr Konkurrenz setzen lassen. In der Einzelwertung traten die drei Herren in der ihrem Alter entsprechenden Klasse Recurve Senioren an. Dort darf sich Günter Schilling mit 555 Ringen Kreismeister nennen. Ihm folgten Hans Süßmuth (504 Ringe) auf dem zweiten und Anton Butz (487 Ringe) auf dem dritten Platz.

In der Einzelwertung traten die Damen Monika Braun (504 Ringe) und Claudia Stark (488 Ringe) in der Klasse Damen Masters w an und erreichten dort den ersten und zweiten Platz. Radmila Schilling darf sich in der Klasse Recurve Seniorinnen mit glatten 500 Ringen ebenfalls Kreismeisterin nennen. Zusammen sind die drei Damen als Team angetreten. Um ein Team bilden zu können hatte Radmila Schilling sich für die Mannschaftswertung zu den anderen beiden Damen in die „jüngere“ Klasse Recurve Masters w versetzen lassen. Dort erreichten sie gemeinsam 1492 Ringe und den ersten Platz. In der Gesamtbilanz der TG Biberach gibt es damit sechs Kreismeister in der Einzelwertung und zwei Teams, die sich ebenfalls Kreismeister nennen dürfen.

Glückliche Gesichter am Nachmittag