Radmila Schilling ist deutsche Meisterin

Die deutsche Meisterschaft im Bogenschießen der Hallenrunde 2019 fand an drei Wettkampftagen vom 8.-10. März in der Wilhelm-Leger-Halle in Biberach statt. Ausrichter waren gleich vier Vereine: Hand in Hand haben wir von der Abteilung Bogensport der TG Biberach zusammen mit dem SV Essendorf, dem BSC Laupheim und der SGi Bad Schussenried gearbeitet und erfolgreich ein tolles Event auf die Beine gestellt. Am Ende waren alle mit dem reibungslosen Ablauf zufrieden. Dies bestätigten die Teilnehmer und auch die erfreuliche Zahl von ca. 4000 Besuchern.

Noch größer ist die Freude über unsere neue deutsche Meisterin: Radmila („Elis“) Schilling gewann den Titel in einem spannenden Turnier mit ihrem Recurvebogen. In einem Kopf-an-Kopf-Wettkampf wechselten sie und ihre Gegnerinnen in der Seniorenklasse immer wieder den ersten Platz. Am Ende lag Elis mit insgesamt 516 Ringen einen Ring vor der Zweitplatzierten Gabriele Petritsch vom TSV Waldtrudering. Nach einem intensiven Training ein schönes und wohl verdientes Ergebnis für die 66-Jährige.

Unser amtierender deutscher Meister im Freien, Günter Schilling, war hingegen mit seiner Leistung nicht zufrieden. Mit 524 Ringen reichte es nur für den fünften Platz in der Seniorenklasse. Er war an diesem Tag nicht in seiner Bestform, was sich vor allem in der zweiten Halbzeit zeigte, in der er Fehler machte, weil er etwas unkonzentriert war. Dies sieht er jedoch sportlich und als Grund für die deutsche Meisterschaft im Freien wieder alles zu geben. Wir von der TG Biberach freuen uns zusammen mit Günter über dieses trotzdem ansehnliche Ergebnis eines fünften DM-Platzes!