TG Biberach zementiert den 2. Platz in der Landesliga Süd

Am dritten von insgesamt vier Wettkampftagen konnten die Bogensportler der TG Biberach in der Besetzung Anika Herzig, Isabel Herzig, Stephanie Kolb, Sandro Castrignanò und Günter Schilling den vorläufigen zweiten Platz in der Tabelle weiter halten. Mit einem deutlich stärkeren Auftakt gegenüber dem zweiten Wettkampftag gingen die ersten vier Matches alle an die TG Bogensportler. Bei zusätzlich einem Unentschieden und nur zwei Matchverlusten wurde der zweite Tabellenplatz gehalten.

Gleich im ersten Match gegen den SV Kirchberg-Iller verbuchte das TG-Team einen glatten 6:0 Erfolg. Mit diesem guten Gefühl und unveränderter Mannschaftsaufstellung lief es gegen den SV Villingendorf genauso glatt weiter: Ein weiteres 6:0 Match war für die TG zu verbuchen. Ein kurzes Zittern und schon stand das nun folgende dritte Match gegen die SGes Seebronn überraschend auf der Kippe. Nach zwischenzeitlichem Rückstand während des laufenden Matches konnte am Schluss doch noch mit einem sicheren 6:4 für das TG-Team abgerechnet werden. Im letzten Wettkampf vor der Pause ging es gegen den BSV Hausen, einem, wie es die Papierform suggerierte, vermeintlich leichteren Gegner, der am Tabellenende stand. Zwar konnte dieses Match deutlich mit 6:0 Punkten gewonnen werden, aber dies sagt nicht aus, dass es zu jedem einzelnen Satzpunkt einer Spitzenringzahl bedurfte, um dieses Match sicher heimzubringen.

Anika Herzig ist hoch konzentriert an der Schießlinie

Nach der Mittagspause standen die bekanntermaßen starken Gegner auf dem Plan. Die junge kampf- und jubelstarke Truppe der SGes Bempflingen war dieses Mal nicht zu schlagen. Aber ihr ein 5:5 Remis abzuverlangen war den Bogensportlern der TG dann doch eine Genugtuung. Der direkte Verfolger in der Tabelle, der BS Nürtingen, war seit dem zweiten Wettkampftag verstärkt und heute wieder in bester Besetzung vertreten. In diesem Match konnten die Biberacher nicht ihre Bestleistungen abrufen und mussten diesen Durchgang mit 0:6 abgeben. Im letzten Match des Tages stand der BS Laichinger-Alb als Gegner neben den Biberachern. Trotz guter Satzergebnisse musste auch dieses Match mit deutlichen 2:6 abgegeben werden.

Der BS Laichinger-Alb geht nun als unangefochtener Erster in den letzten Wettkampftag Anfang Februar. Gefolgt von der TG Biberach Bogensport mit sieben Punkten Rückstand. Nur ein Punkt dahinter lauert die SGes Bempflingen am vierten und letzten Wettkampftag in Reutlingen auf ihre Chance. Weitere zwei Punkte zurück der BS Nürtingen. Die Spannung bleibt also hoch, und Entscheidungen fallen erst an diesem letzten Wettkampftag.

Die erste Mannschaft der TG Biberach am dritten Wettkampftag (v.l.n.r.: Sandro Castrignanò, Anika Herzig, Günter Schilling, Stephanie Kolb und Isabel Herzig)