Die Finals Berlin 2022: Erfolgreiche Bogenschützen im Mixed

Gold bei den Deutschen Meisterschaften Bogenschießen

Bei traumhaften Bedingungen sind Die Finals 2022 in Berlin am 23.06.22 eröffnet worden. Auf dem Hüppeplatz im Berliner Olympiapark fanden alle Blank-, Compound- und Recurveschützen reichlich Platz und ein sehr gepflegtes Gelände vor. Auf dieser Multisportveranstaltung waren 400 Bogenschützen am Start.

Radmila und Günter Schilling (TG Biberach Bogensport) traten im Mixed Recurve Senioren an. Da gab es noch einen Titel zu holen, den die beiden noch nicht hatten. Nach dem äußerst erfolgreichen Jahr 2019 mit zwei Einzeltiteln und der Mannschafts-DM folgten zwei Jahre Corona-Zwangspause. Diese Deutschen Meisterschaften im Mixed im Rahmen Der Finals Berlin 2022 waren also ein echter Ansporn.

Diesem Ziel wurden viel Zeit und eine akribische Vorbereitung gewidmet. Nahezu täglich standen Trainingseinheiten auf dem Übungsplatz an der Memminger Straße auf dem Programm. Dabei schlecht gelaufen: Drei Tage vor dem Turnier in Berlin brach bei Radmila Schilling ein Wurfarm. Gut: Es lagen noch die alten Paar Wurfarme im Keller. Nach einem hektischen Nachmittag war der Bogen wieder so eingestellt, dass weiter trainiert werden konnte. Mit diesem Ersatz und einem leicht mulmigen Gefühl trat man dann in Berlin an.

Nach hektischem Beginn aller Teilnehmer lag das Mixed Team Schilling während der gesamten ersten Hälfte des Turniers stets einige Ringe hinter den beständig führenden Stachelscheid/Stachelscheid. Die späteren Dritten Lohkamp/Thissen vom Bogenteam Cölln e.V. waren nach der Halbzeit schon leicht abgeschlagen. Die Stachelscheids gingen mit 7 Ringen Vorsprung in die Pause.

Die kurze halbstündige Mittagspause wurde zum Essen, Trinken und Ruhen im Schatten von jedem Schützen dringend benötigt. Bei mittlerweile 30 Grad Celsius auf dem Thermometer tat diese Unterbrechung richtig gut und man konnte vor allem seinen Flüssigkeitshaushalt wieder etwas auffüllen.

Nach der kurzen Pause wendete sich das Blatt sehr schnell. Schilling/Schilling schossen konstant eine gute Passe (je 6 Pfeile) nach der anderen und der Vorsprung des bislang führenden Mixed Teams aus Niedersachsen schmolz rasch dahin. Schon Mitte der zweiten Hälfte zog das Team der TG-Biberach Bogensport an den Rivalen des NJK Niedersächsischer Jagdclub Hannover vorbei. Die Biberacher konnten den Vorsprung bis zum Ende dann auf sichere 12 Ringe ausbauen und sich so den Titel Deutsche Meister Mixed Team sichern.

Der Bericht vom DSB kann hier nachgelesen werden.

Radmila und Günter Schilling: Ein gutes Team vor der Zielscheibe…
… und auf dem Siegertreppchen.