Wir sind in die Freiluftsaison gestartet

Im Frühjahr wechseln wir jedes Jahr von der Halle auf unser Freigelände, was in diesem Jahr Anfang April stattfand. Die Vereinsbögen und weiteres Equipment werden dabei von der Halle zum Freigelände gebracht. Gleichzeitig ist dieser Tag immer mit der Platzpflege verbunden. In diesem Jahr kamen viele Helfer aus unserem Verein zusammen, so dass nach knapp zwei Stunden alles erledigt war. Damit konnte das Training nun endlich auch wieder draußen stattfinden, was die meisten Schützen gegenüber der Halle bevorzugen.

Zum Auftakt der Freiluftsaison hatten wir unsere Vereinsmeisterschaft Anfang Mai durchgeführt. Die Teilnahme ist erforderlich um sich für die weiterführende Kreismeisterschaft zu qualifizieren. Die Vereinsmeisterschaft ist aber nicht nur für die ambitionierten Wettkampfschützen gedacht. Es können alle Vereinsmitglieder unabhängig ihres Könnens gemäß dem Motto „Dabei sein ist alles“ teilnehmen. Wer noch nicht die Leistung für seine Altersklasse erfüllte, konnte in einer Offenen Klasse auf eine Distanz von 30 m mitschießen. Diese Gelegenheit hatten Robin Hennessy (290 Ringe), Marc Stammet (366 Ringe), Finja (437 Ringe) und Karl-Heinz Gerster (523 Ringe) genutzt.

Unsere Schüler waren sehr gut vertreten. Die beiden Jüngsten waren sehr glücklich mit ihren Ergebnissen. Neo Navarro Ortega erreichte die schöne Schnapszahl von 222 Ringen bei den Schülern C m. Marisa Castrignanò schoss 297 Ringen bei den Schülern C w. In der Klasse Schüler B w erzielte Yasmine Stammet 476 Ringe. Die Klasse Schüler B m hatte sogar zwei Teilnehmer. Erik Bitterwolf lag mit 393 Ringen vor Marcel Gerster mit 261 Ringen. Diese Ergebnisse wurden alle in der Disziplin Recurve geschossen.

Mit dem Blankbogen nahmen aber ebenfalls drei unserer Nachwuchstalente teil. In der Klasse Blankbogen Schüler m/w schoss Marvin Kunze 359 Ringe und wurde noch von Jakob Hofer mit 408 Ringen überholt. Fidelis Bittner holte stolze 417 Ringe in der Klasse Blankbogen Jugend m/w. Als gestandener Blankbogenschütze war Andreas Langen mit runden 300 Ringen in der Klasse Blankbogen Herren ebenfalls mit von der Partie. In der Disziplin Langbogen kämpfte Ralf Buchmüller als einsamer Vertreter und schoss 461 Ringe in der Klasse Langbogen Herren.

Weitere Teilnehmer starteten wie die meisten unserer Vereinsmitglieder in der Disziplin Recurve. In der Qualifikation Damen erreichte Anika Herzig 526 Ringe. In der Klasse Damen erzielte Isabella Steinbichler 282 Ringe. Stefanie Kolb lag mit 524 Ringen vor ihr. In der Klasse Herren gab es dieses Jahr nur einen Teilnehmer. Sandro Castrignanò schoss 528 Ringe. Die Klasse Senioren war bei uns mit drei Teilnehmern interessanterweise am stärksten vertreten. Hier lag Günter Schilling mit 602 Ringen vorne, gefolgt von Hans Süßmuth (567 Ringe) und Anton Butz (526 Ringe). Bei den Seniorinnen erzielte Radmila Schilling 581 Ringe und lag damit vor Monika Braun mit 568 Ringen. An dieser Stelle fehlt nur noch das Ergebnis von Petra Bitterwolf, das aufgrund eines Nachholtermins nicht vor Redaktionsschluss vorlag. Wir sind nun gespannt, wer an der Kreismeisterschaft und höheren Meisterschaften in dieser Saison teilnehmen und vielleicht sogar Meister werden wird.

Glück mit dem Wetter und viele Pfeile ins Gold gab es zur Vereinsmeisterschaft