Zweiter Platz für TG Biberach in der Landesliga

Die erste Mannschaft der TG Biberach gewinnt den zweiten Platz in der Landesliga Süd Recurve am 06. Februar in Altheim-Waldhausen. Nachdem der zweite und der dritte Wettkampftag abgesagt wurden, freuten sich die vier Schützen Anika Herzig, Isabel Herzig, Sandro Castrignanò und Stephanie Kolb wieder in der Liga starten zu können.

Gleich im ersten Match gegen die SGes Seebronn mussten sie ihre Ausdauer beweisen und gewannen nach dem Rückstand von 2:4 doch noch mit 6:4 Satzpunkten. Gegen den PSV Reutlingen war es zwar auch spannend, aber die Biberacher konnten alle Sätze für sich entscheiden und gewannen mit 6:0. Danach folgte ein sogenanntes Leermatch, da eine Mannschaft nicht angetreten war. Vor der Pause konnte auch das vierte Match mit 6:2 gegen die BWT Kirchentellinsfurt für Biberach entschieden werden.

Getreu dem Motto: Ein Ross springt nur so hoch wie es muss, zeigten die Schützen bei den letzten drei Matches gegen die stärkeren Mannschaften der Landesliga Süd, wozu sie in der Lage sind. Gegen den in der Tabelle Punktgleichen SV Villingendorf gewannen sie 6:0 und steigerten sich damit von Platz 3 auf Platz 2 in der Tabelle. Auch die bisher ungeschlagenen Tabellenersten BS Nürtingen konnten die Biberacher in einem spannenden Match auf hohem Niveau mit 6:0 besiegen. Beim letzten Match gewannen die Schützen 6:2 gegen den SV Weilheim-Teck und erzielten zum krönenden Abschluss mit fünf Zehnern und einer Acht noch 58 Ringe. Mit allen gewonnenen Begegnungen an diesem Wettkampftag und nur zwei verlorenen Matches am ersten Wettkampftag landete die TG Biberach am letzten Wettkampftag mit 24:4 Punkten auf Platz 2 in der Landesliga Süd Recurve.

Glückliche Gesichter bei der ersten Mannschaft der TG Biberach (v.l.n.r.): Sandro Castrignanò, Anika Herzig, Isabel Herzig und Stephanie Kolb